01.jpg02.jpg03.jpg05.jpg

Aktuelles

Spende: Tafelladen „Appel + Ei“ erhält Lebensmittel von Lidl im Wert von rund 1000 Euro / Kooperation wird fortgesetzt


„Aktion ist uns ein Herzensbedürfnis“

Dass Hilfe unbürokratisch und schnell dorthin gelangen kann, wo sie benötigt wird, bewies jetzt die Lidl-Regionalgesellschaft Speyer. Sie spendete je eine Palette Nudeln und Mehl sowie zwei Paletten Milch im Wert von rund 1000 Euro an den Schwetzinger Tafelladen "Appel + Ei". Die Tafel ist ein ökumenisches Projekt des Caritasverbandes und des Diakonischen Werkes. Es wird unterstützt von der evangelischen und katholischen Kirche sowie der Stadt.

Die Lebensmittelspende übergab Veronika Roller, Beauftragte für Mitarbeiter und Soziales der Lidl-Regionalgesellschaft Speyer, an den stellvertretenden Ladenleiter von "Appel und Ei", Norbert Holter. "Um sicherzustellen, dass die Lebensmittel an die gehen, die es benötigen, gibt es Kundenkarten, die zu Beginn des Einkaufes abgegeben werden und auf Gültigkeit und Person überprüft", erklärte Norbert Holter.

1800 Menschen werden versorgt

Die Lebensmittel würden für die Versorgung von 1800 Menschen, darunter 450 Kindern, benötigt. "Die Kunden können nach ihrem eigenen Bedarf einkaufen und es gibt keine Grenze bei der Anzahl von Einkäufen", berichtete Holter über das Prinzip des Ladens. Neben den Lebensmitteln stehen auch Textilien und Hygieneartikel zum Kauf bereit. Soziales Engagement zu schätzen und zu unterstützen, sei für die Lidl-Regionalgesellschaft eine Selbstverständlichkeit. "Diese Aktion ist uns ein Herzensbedürfnis. Mit dieser Spende helfen wir gerne der Schwetzinger Tafel und es bereitet uns Freude, dass wir damit vielen Menschen etwas Gutes tun können", sagte Veronika Roller. Eine Kooperation ist auch für die Zukunft geplant. "Wir suchen gegenseitig immer den Kontakt", berichtet Roller. jk

© Schwetzinger Zeitung, Montag, 28.09.2015

 

 

• Alle Rechte vorbehalten • ImpressumDatenschützerklärungWebmaster